Kinder erleben nichts

so scharf und bitter

wie Ungerechtigkeit. Charles Dickens

Evangelisch Kirche in Mannheim

  • Gemeinschaft und Teilhabe

    9. Mannheimer KinderVesperkirche ist eröffnet. Täglich rund 140 Kinder erwartet

    (28.11.16) Mit Kartoffelsuppe und Dampfnudeln startete die 9. Mannheimer KinderVesperkirche. Dekan Ralph Hartmann eröffnete die Aktion in einem Gottesdienst, bei dem auch Schülerinnen und Schüler mitwirkten. Die KinderVesperkirche dauert bis zum 11. Dezember und ist täglich von 11 bis 14.30 Uhr geöffnet.

    Am ersten Tag der KinderVesperkirche kamen rund 140 Schülerinnen und Schüler in die Jugendkirche. Allein die Johannes-Gutenberg-Schule war mit all ihren sieben Klassen dabei. Die Jugendkirche, in der die Aktion stattfindet, sei „wie ein Anker für uns“, sagte Schulleiterin Sylvia Keßler: Eine Schülergruppe käme das ganze Jahr über zum Mittwochtisch, der mit einem Mittagessen und anschließendem Kreativangebot ein Programm anbiete wie die KinderVesperkirche.

    Bis zum 11. Dezember werden täglich rund 140 Kinder erwartet, für die ein Team von Helfenden ein Mittagessen, Spiel- und Bastelangebote bereithält. Das Spielmobil lädt zu einem Barfußpfad durch die „Schafweide“ ein. In der Sakristei bringen Vorlesepaten der Stadtbibliothek, Geschichten zu Gehör. Für die zweiwöchige KinderVesperkirche haben sich Klassen aus Mannheimer Schulen von der Rheinau, aus der Innen- und der Neckarstadt bis in den Norden Mannheims angemeldet. Für sie sind täglich 20 bis 30 Ehrenamtliche sowie helfende Schüler da. Dieses Miteinander von älteren und jüngeren Schülern zeichnet die KinderVesperkirche aus.

    Die Aktion gegen die Armut von Kindern hatte Dekan Ralph Hartmann zuvor mit Stadtjugendpfarrer Bernd Bruscksch in einem Gottesdienst eröffnet, an dem die Johannes-Gutenberg-Schule und die Waldhof-Grundschule mitwirkte. Schüler der Helene-Lange-Schule, die während der zweiwöchigen Aktion mit einem 16köpfigen Team das Kreativ- und Bastelangebot organisieren und betreuen, lasen Fürbitten.

    Der Anlass der Aktion ist bedrückend, doch mit den vielen jungen Gästen freut sich auch Udo Scholz von „Adler helfen Menschen e.V.“, dass wieder KinderVesperkirchen-Zeit ist. Denn für viele der Gäste ist dies auch eine Zeit des Wiedersehens. So auch für Udo Scholz und die ADLER-Spieler, die immer mal wieder zu Besuch kommen, um mit den Kindern Zeit zu verbringen und Autogramme zu geben. Mit seinem weiten Netzwerk von mithelfenden Organisationen unterstützt der Verein „Adler helfen Menschen“ die Mannheim KinderVesperkirche seit ihrer Premiere.

    Die KinderVesperkirche wird aus Spenden finanziert. Jede Gabe ist willkommen. Spendenkonto: Evangelische Kirche Mannheim, Stichwort: KinderVesperkirche, Sparkasse Rhein Neckar Nord, IBAN: DE44670505050039003007. BIC: MANSDE66XXX. Infos: www.kindervesperkirche.de. (dv)

    Bildunterschrift: Mit dem Entzünden der Adventskerze wurde die 9. Mannheimer KinderVesperkirche in der Jugendkirche auf dem Waldhof eröffnet. Foto: de Vos.



    << zurück

IHRE ANSPRECHPARTNER

Sie haben Fragen?

Wir sind gerne für Sie da!

Ruth Würfel

Ruth Würfel
Bezirksjugendreferentin
Telefon: 0621 / 77 73 66 30


E-Mail senden